| 19:17 Uhr

Täglich Trier: Nero - heute ohne Absage

 Michael Schmitz
Michael Schmitz FOTO: Klaus Kimmling
Trier.. Heute steht schon wieder ein Nero-Termin an. Diesmal aber ohne politische Streitereien. Hoffentlich. Michael Schmitz


Als in dieser Kolumne zuletzt von Nero die Rede war, war wenige Stunden später das Thema durch: NeroHero, die geplante Tanztheater-Inszenierung an der Porta Nigra, wurde von einem erzürnten Kulturdezernenten abgesagt. Heute ist Nero erneut Thema in der Stadt. Dass die beteiligten Akeure des Termins um 18 Uhr in der Volkshochschule (Eintritt: 5 Euro) auch mit einer erzürnten Absage um die Ecke kommen, steht aber nicht zu erwarten. Schließlich handelt es sich bei ihnen um die Direktoren der drei größten Trierer Museen. Marcus Reuter (Rheinisches Landesmuseum), Markus Groß-Morgen (Museum am Dom) und Elisabeth Dühr (Stadtmuseum Simeonstift) geben Interessierten Einblick in den Stand der Vorbereitungen. Sie wollen, so die Ankündigung, Trier in eine "Schatzkammer auf Zeit" verwandeln. Auch ohne NeroHero.

Täglich Trier - hier lesen Sie, was heute ansteht in der Moselstadt. Diskutieren Sie mit!