Täglich Trier: Stadtvorstandstür ein wenig geöffnet

Täglich Trier: Stadtvorstandstür ein wenig geöffnet

Neues Format im Rathaus: Heute tritt gleich der ganze Stadtvorstand vor die Presse. Was dahinter steckt, steht im Täglich Trier.

Transparenz wird ja in politischen Reden immer gerne hoch gehalten. Wenn es ernst wird, wird manches Thema aber dennoch gerne hinter verschlossenen Türen verhandelt. Hinter verschlossenen Türen tagt auch jeden Montag der Stadtvorstand, das nach dem Stadtrat zweitwichtigste Gremium im Trierer Rathaus. Dort ist die Führungsspitze der Dezernate und Ämter versammelt. Mit einem neuen Format öffnet Oberbürgermeister Wolfram Leibe nun ein wenig die Türen dieses Gremiums, denn unmittelbar nach der heutigen Sitzung werden er und die Dezernenten erstmals zu einem Stadtvorstands-Pressegespräch zur Verfügung stehen. Eine aus Sicht der Medien willkommene Gelegenheit, den OB und seine Dezernenten zu aktuellen stadtpolitischen Themen von Angesicht zu Angesicht befragen zu können. Das ist aufgrund der gut gefüllten Terminkalender von Leibe, Bürgermeisterin Angelika Birk, Baudezernent Andreas Ludwig und Kulturdezernent Thomas Egger im Tagesgeschäft sonst nicht immer ganz einfach. An spannenden stadtpolitischen Themen herrscht angesichts der NeroHero-Absage und der schulpolitischen Diskussionen ja derzeit kein Mangel. Ergebnisse dieser ersten Pressekonferenz in neuer Form dann natürlich heute Nachmittag hier auf www.volksfreund.de

Täglich Trier - hier lesen Sie, was heute ansteht in der Moselstadt. Diskutieren Sie mit!

Mehr von Volksfreund