| 15:46 Uhr

Täglich Trier: Tempo 30 für ein schönes Moselufer

 Michael Schmitz
Michael Schmitz FOTO: Klaus Kimmling
Trier.. Noch ein Tempo-30-Schild auf einer Hauptverkehrsstraße. Da werden viele Autofahrer schimpfen. Es ist aber sozusagen für einen guten Zweck. Michael Schmitz


Jetzt geht's also richtig los. Die Bauarbeiten am Zurlaubener Ufer beginnen. Worum es geht, hatten wir kürzlich berichtet: Der Hochwasserschutzdamm muss stabilisiert werden. Eine Gelegenheit, die die Stadt zur Aufwertung des Moselufers zwischen Kaiser-Wilhelm-Brücke und Jugendherberge nutzt. Und die Stadtwerke erneuern zugleich auch noch die Leitungen. Arbeiten, die insgesamt fünf Millionen Euro kosten sollen - und die nicht ohne Beeinträchtigungen ablaufen. So wird ab heute der Weg auf dem Deich für Fußgänger und Radfahrer gesperrt und über den Uferweg umgeleitet. Auch das als Parkplatz genutzte ehemalige Kabinenbahngelände wird nur noch teilweise zur Verfügung stehen, denn darüber wird die Baustelle angefahren. Die größte Einschränkung werden die vielen Autofahrer auf der Zurmaiener Straße bemerken: Stadteinwärts gilt zwischen Kabinenbahngelände und Kaiser-Wilhelm-Brücke wegen der Baustelleneinfahrt künftig Tempo 30.

Täglich Trier - hier lesen Sie, was heute ansteht in der Moselstadt. Diskutieren Sie mit!