Täglich Trier: Theatersanierung, nächster Akt

Täglich Trier: Theatersanierung, nächster Akt

Wie geht es weiter in Sachen Theatersanierung. Dazu dürfte es heute neue Erkenntnisse für die interessierte Trierer Öffentlichkeit geben.


Montag ist ja eigentlich der freie Tag im Theater. Trotzdem gab es gestern mal wieder eine Inszenierung, bei der der Stadtvorstand höchstpersönlich die Hauptrolle spielte (volksfreund.de berichtete). Auch heute steht das Theater noch einmal selbst auf dem medialen Spielplan. Denn Kulturdezernent Thomas Egger stellt der Presse im Rathaus vor, wie es mit der Sanierung des Gebäudes am Augustinerhof weitergehen könnte - mehr dazu dann später auf volksfreund.de. Das Münchner Architekturbüro "Theapro" hat eine Machbarkeitsstudie erstellt, deren Zwischenbericht nun vorliegt. Was ist an Sanierung im Bestand machbar, welchen Raumbedarf gibt es möglicherweise für einen zweiten Standort? Das sind spannende Fragen. Was die Umsetzung der Vorschläge kosten wird, ist allerdings noch offen. Angaben zum Kostenrahmen lägen noch nicht vor, heißt es aus dem Rathaus im Vorfeld der heutigen Pressekonferenz.

Auch die Bürger können die Architekten demnächst selbst befragen: Am 14. Juni wird die Machbarkeitsstudie in der Tufa der Öffentlichkeit präsentiert (19 Uhr, großer Saal).