täglich trier

Baustellenalarm! Seit gestern werden unterhalb des Petrisbergs gleich eine ganze Reihe von Häusern saniert, teils in kurzer Zeit abgerissen und wieder aufgebaut. Klingt nach einer unglaublichen Meldung.

Aber solch kurzfristige Maßnahmen unternimmt nicht einmal das Trierer Bauaumt, schon gar nicht ohne vorherige öffentliche Ankündigung. Neu aufgebaut werden die Häuser nur im Modell - und zwar im Modell des römischen Triers, das im Rheinischen Landesmuseum zu sehen ist. Es zeigt die Stadt Treveris im Maßstab 1:600 in der Spätantike zwischen 360 und 375 nach Christus. Joachim Woditsch hat dieses Modell zwischen 1981 und 1991 gebaut, schon 2007 vor der Konstantin-Ausstellung wurde es in Teilen nach neuen Erkenntnissen der Archäologen saniert, und nun ist es wieder so weit. Einige Gebäudehöhen, Dachneigungen und die Fassadengestaltung einiger Häuser sind anders als bisher vermutet und werden nun angepasst. Die Presse darf sich das heute schon mal ansehen - mehr dazu dann morgen im TV. "Täglich Trier" - hier lesen Sie, was wichtig ist in der Moselstadt, was ansteht, worüber die Menschen sprechen. Diskutieren Sie mit: www.volksfreund.de/taeglich