Täglich trier

Hochzeiten sind generell ja eher Privatsache. Aber diese hier verdient ein paar öffentliche Zeilen.

Es geht nämlich um eine königliche Hochzeit. Und eine, deren Zustandekommen zunächst gar nicht einmal so gewiss war. Auf dem Trierer Standesamt geben sich heute Barbara Polka und Andreas Dalpke das Ja-Wort. Die beiden waren 2007/2008 das Prinzenpaar des Trierer Karnevals. Dalpke verdiente sich den Namen "Prinz Veilchen", da er in der Session mit einem dicken blauen Auge auftauchte. Gerüchte, die Prinzessin sei des Nachts handgreiflich geworden, verwies er aber stets ins Reich der Legende. Ein Ausrutscher in der Duschwanne soll Ursache gewesen sein. Schon bei der Sessionseröffnung am 11.11.2007 machte Dalpke außerdem von sich reden, weil er seiner sichtlich überraschten Prinzessin in aller Öffentlichkeit einen Heiratsantrag machte - worauf sie etwas irritiert meinte: "Können wir da nachher in Ruhe drüber reden?" Die Bedenkzeit der Braut ist jetzt wohl vorüber, heute gibt es da Ja-Wort. Der TV gratuliert natürlich herzlich und wünscht alles erdenklich Gute! PS: Eingefleischte Narren wissen: Das ist nicht die erste Trie rer Narrenhochzeit. Schon 2007 machten die ebenfalls zuvor nicht liierten Erwin Engel und Barbara Ries das Heiraten vor. "Täglich Trier" - hier lesen Sie, was wichtig ist in der Moselstadt. Diskutieren Sie mit: www.volksfreund.de/taeglich