Täglich Trier

Einen Golfplatz nennt die Stadt Trier zwar nicht ihr Eigen. Zum Spielen müssen Golffreunde schon einige Autokilometer Richtung Schweich oder in die Eifel zurücklegen.

Aber die kleine Schwester des großen Golfspiels, Minigolf, hat in Trier eine feste Heimat. Und zwar zwischen Südbad und Mattheiser Weiher. Freizeitvergnügen gleich neben Freizeitvergnügen also. Und das schon seit 1959. In den vergangenen Wochen machten sich viele Spaziergänger Sorgen um die Minigolfanlage, denn wo sonst die kleinen Bahnen waren, hat ein Bagger tüchtig gehaust. Minigolffreunde können allerdings beruhigt sein, die Bahnen kommen wieder. Es gibt einen neuen Pächter für die Anlage, die der Stadt Trier gehört. Und der lässt die Minigolfanlage renovieren. Die Stadt erneuert bei dieser Gelegenheit auch den Parkweg zwischen Härenwies und Minigolfanlage, der deshalb ab morgen für voraussichtlich vier Wochen für Fußgänger gesperrt ist. Was genau geplant ist, stellen Stadt und neuer Pächter heute auf einer Pressekonferenz vor. Mehr dazu: morgen im TV. Täglich Trier - hier lesen Sie, was heute ansteht in der Moselstadt, was los ist, worüber die Menschen reden. Diskutieren Sie mit!

Mehr von Volksfreund