Täglich Trier

Der Moselaufstieg gehört zu den teuersten und damit auch zu den umstrittensten Verkehrsprojekten im Trierer Land. Moselaufstieg heißt er, weil eine Straße westlich von Trier aus dem Moseltal hinauf zur Autobahn A 64 gebaut werden soll, um die Tallage zu entlasten und zugleich den Konz-Saarburger Raum besser ans Autobahnnetz anzuschließen.

Wenn man sich über die Auswirkungen eines solchen Verkehrsprojektes informieren will, kann man natürlich Studien wälzen und Gutachtern zuhören, die dieses und jenes im Falle eines Falles prognostizieren. Man kann sich aber auch einmal vor Ort ansehen, wo das Verkehrsprojekt überhaupt entstehen soll - um die Auswirkungen einmal plastischer zu erleben. Genau das bieten heute die Grünen an. Die Ortsgruppe Trierweiler der Partei lädt für 18 Uhr zu einem Spaziergang entlang eines Trassenabschnitts ein. Treffpunkt ist die Brücke über der Autobahn bei Fusenich an der Kreisstraße 1. Um 19 Uhr wird dann im Gemeindehaus Trierweiler-Fusenich über das Thema diskutiert. Sich vor Ort zu informieren ist sicher löblich. An der Haltung der Grünen zum Projekt ändern dürfte sich durch den Spaziergang freilich wenig: Sie lehnen das Projekt seit Jahr und Tag energisch ab. Täglich Trier - hier lesen Sie, was heute ansteht in der Moselstadt.

Mehr von Volksfreund