Täglich Trier

Mit dem Christopher Street Day (CSD) verbinden viele Menschen vor allem schrille und bunte Paraden, fast karnevalsähnliche Stimmung. Natürlich gibt es auch diese fröhlichen Feste am heutigen Gedenk- und Demonstrationstag von Lesben und Schwulen.

In Trier hat der veranstaltende Schmit-z e.V. aber schon immer dafür gesorgt, dass der CSD auch eine politische Veranstaltung ist, die der Aufklärung und der Information dient. In diesem Jahr steht der CSD auf dem Kornmarkt unter dem Motto "Vielfalt kennt keine Grenzen". Damit soll ein Zeichen gegen Menschenverachtung und Menschenfeindlichkeit gegenüber Flüchtlingen gesetzt werden. Zugleich weisen die Veranstalter aber auch auf die Aktualität des Themas Hass gegen Schwule, Lesben oder Bisexuelle hin, die sich im Anschlag von Orlando im Juni manifestierte. Oberbürgermeister Wolfram Leibe, der Schirmherr der Veranstaltung ist, fordert deshalb die Trierer dazu auf, Mut statt Wut zu zeigen. Mut, die Gleichberechtigung für alle Frauen und Männer in der Gesellschaft einzufordern. Neben dem politischen Rahmenprogramm aus Vorträgen und Kinoveranstaltungen wird aber auch in Trier gefeiert. Um 13 Uhr startet das Programm auf der Bühne auf dem Kornmarkt, bei dem sich bis in den Abend hinein kurze Talkrunden mit Zumba, Musik und Tanz abwechseln. Täglich Trier - die Kolumne verabschiedet sich an dieser Stelle in die alljährliche Sommerpause. Weil auch das politische Leben in den nächsten Wochen weitgehend pausiert, melden wir uns gleich nach den Ferien wieder.