Täglich Trier

Für alle die, die sich auch gerne darüber aufregen, dass es im September schon Nikoläuse in den Supermärkten gibt, gibt es ab heute eine weitere Gelegenheit, sich zu echauffieren: Es beginnt nämlich der Ostermarkt in Trier. Ostern ist aber bekanntlich erst in gut zweieinhalb Wochen.

Die Osterhäschen sind also früh dran. Sie bleiben in diesem Jahr auch länger als sonst, der Ostermarkt ist nämlich von den bisher üblichen drei auf fünf Tage verlängert worden. Grund dafür ist der zehnte Geburtstag der von der City-Initiative organisierten Veranstaltung. Blumen, Basteleien, Kunsthandwerk, Gebäck, Textilien, Essen und Trinken - auf dem Hauptmarkt geht es bis Sonntag deutlich bunter zu als sonst. Krönender Abschluss ist der verkaufsoffene Sonntag, bei dem die Trie rer Händler darauf hoffen, einiges an Frühjahrs- und Sommerware unters Volk zu bringen, mit dem sich die Menschen dann vom Osterhasen beschenken lassen. Darüber kann man sich jetzt auch wieder aufregen. Oder sich einfach drüber freuen. Täglich Trier - hier lesen Sie, was wichtig ist in der Moselstadt, worüber die Menschen reden. Diskutieren Sie mit unter der Adresse www.volksfreund.de/taeglich