Täglich Trier

Weihnachten ist endlich mal Zeit für die Familie. Bei vielen Menschen ist das so.

Und bei erstaunlich vielen geht das auch noch ohne Streitereien oder Generve, auch wenn mancher Weihnachtsfilm im Fernsehen ein anderes Bild vermittelt. Wer heute schon Zeit für die Familie hat und sich nicht mit Last-Minute-Geschenke-Stress in der City herumplagen muss, der hat gleich eine ganze Reihe von schönen Angeboten für Familien-Unterhaltung mit Kinderprogramm. Im Rheinischen Landesmuseum kann man beispielsweise eine Weihnachtsrallye machen (10 Uhr, Infosunter <%LINK auto="true" href="http://www.landesmuseum-trier.de" text="www.landesmuseum-trier.de" class="more"%> ), im Stadtmuesum gibt es eine Multibunte Kunstwerkstadt (um 16 Uhr, Infos unter <%LINK auto="true" href="http://www.museum-trier.de" text="www.museum-trier.de" class="more"%> ). "An der Arche um Acht" heißt das Weihnachtsmärchen, das man sich um 16 Uhr in der Tufa ansehen kann (Infos: <%LINK auto="true" href="http://www.tufa-trier.de" text="www.tufa-trier.de" class="more"%> ). Mit etwas älteren Kindern ist sicherlich auch die Hänsel-und-Gretel-Operininszenierung im Stadttheater um 19.30 Uhr eine Option (Infos unter <%LINK auto="true" href="http://www.teatrier.de" text="www.teatrier.de" class="more"%> ). Wer im Kopf ein bisschen Kind geblieben ist, der freut sich sicher auch über das zumindest im ersten Teil meist sehr besinnliche Weihnachtskonzert von Guildo Horn in der Europahalle. Der Haken: Das ist natürlich längst ausverkauft.