Täglich Trier

"Es siegte die Stärke und krönet zum Lohn - die Schönheit und Weisheit mit ewiger Kron\'." Wenn am heutigen Donnerstagabend diese Schlussworte von Mozarts Oper "Die Zauberflöte" auf der Bühne des Theaters Trier fallen, ist eine Vision Wirklichkeit geworden: die mutige Idee, 80 geistig behinderte Schüler mit Profikünstlern zusammenarbeiten und mit vereinten Kräften ein Modellprojekt auf die Beine stellen zu lassen.

Für beide Seiten wird es eine einzigartige und bereichernde Erfahrung sein. Die Schüler der Porta-Nigra-Schule Trier mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung agieren selbst auf der Bühne und stehen im Rampenlicht. Zudem bauen sie Kulissen, gestalten Requisiten und singen im Chor mit. Die Profimusiker und -sänger wiederum werden wohl Hemmungen und Unsicherheiten im Umgang mit behinderten Menschen abbauen. Sie lernen, mit Schwächen umzugehen und sich von Stärken überraschen zu lassen. Gemeinsam kann das gemischte Ensemble etwas Großes schaffen. Der Vorhang öffnet sich heute um 18 Uhr im Großen Haus des Theaters. "Täglich Trier" - hier lesen Sie, was heute wichtig ist in der Moselstadt, was ansteht, worüber die Menschen sprechen. Diskutieren Sie mit auf www.volksfreund.de/taeglich

Mehr von Volksfreund