Täglich Trier

"Partner im Dialog" - das klingt ein bisschen nach Marketingsprech und auf den ersten Blick so gar nicht nach dem, was dahintersteckt. "Partner im Dialog" will nämlich die Polizei sein - und zwar mit der Bevölkerung von Trier und Umgebung.

Deshalb sind in den vergangenen Wochen Polizisten in Trier ausgeschwärmt - nicht, um Bürger zu überwachen, sondern um sie zu befragen. Über 140 Interviews haben die Beamten geführt, denn sie wollen wissen, wo die Menschen in Sachen Sicherheitsgefühl der Schuh drückt. Die Ergebnisse stellen sie heute auf einer Veranstaltung in der Kreisverwaltung Trier-Saarburg vor (Beginn 19 Uhr im Sitzungssaal). "Was bewegt Sie in Sachen Sicherheit in Trier?", will die Polizei wissen und auch dort mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Einen direkten Mehrwert für die Bürger hat der Abend auch: Im ersten Teil gibt es Informationen in Sachen Einbruchschutz.