Täglich Trier

Rauschgiftkonsumenten sind oft auch Dealer - und umgekehrt. Auch deshalb müssen Drogenfahnder bei ihren Ermittlungen im Milieu komplizierte Verwicklungen entwirren, bevor die Akteure ihren mutmaßlichen Rollen zugeordnet und die Ergebnisse der Staatsanwaltschaft übergeben werden können.

Am Landgericht Trier verhandelt die Dritte Große Strafkammer ab dem heutigen Montag eine Anklage gegen einen 30-jährigen Mann aus dem Raum Konz/Saarburg. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem vor, auch Minderjährigen Drogen verkauft zu haben. Zudem soll er einen seiner jungen Abnehmer dazu gebracht haben, Amphetamin und Marihuana in seinem Auftrag zu verkaufen. Unter Drogeneinfluss habe der Angeklagte einen Verkehrsunfall verursacht und sei geflüchtet, ohne sich um eine bei dem Unfall verletzte Rollerfahrerin zu kümmern. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.