Täglich Trier

Alle Trierer konnten bis Mitte Oktober für den städtischen Doppelhaushalt 2015/16 Vorschläge einreichen und im Internet bewerten lassen (www.

trier-mitgestalten). Am Beispiel der Ortsbeiratssitzung am heutigen Montag in Euren (20 Uhr, Kindergarten St. Helena) lässt sich das Verfahren deutlich machen. Der Ortsbeirat bekommt nämlich die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt. Eine Bürgerin schlug vor, eine Gefahrenstelle für Fußgänger in der St.-Helena-Straße kurzfristig durch Farbmarkierungen und Poller zu beseitigen. Langfristig soll an der Engstelle ein Gehweg gebaut werden. Eine weitere Bürgerin regte an, den Fuß- und Radweg von der Kreuzung Eisenbahnstraße/Luxemburger Straße zur Diedenhofener Straße (Werkstatt für behinderte Menschen) zu befestigen und damit sicherer zu machen. Außerdem geht es um die Verschönerung des Platzes "In den Stärken". Wiese, schattenspendende Bäume und Holzbänke sollen zum Verweilen einladen. Der Ortsbeirat kann ein Votum zu den Vorschlägen abgeben. Die Entscheidung fällt letztlich im Stadtrat, denn dort liegt die Budgethoheit. Täglich Trier - hier lesen Sie, was wichtig ist in der Moselstadt, was ansteht und worüber die Menschen reden. Diskutieren Sie mit: <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/taeglich" class="more" text="www.volksfreund.de/taeglich"%>