Täglich Trier

Wenn die großen Discounter alljährlich Kinder-Schlittschuhe im Angebot haben, dann herrscht da in Trier und im Umland mitunter reger Andrang. Dabei gibt es in Trier ja seit der Schließung 2009 gar keine Eishalle mehr.

Schuld an der hohen Nachfrage dürfte vor allem Gastronom Erik Naunheim sein, der seit dem Jahr 2010 dieses Lücke mit der Eisbahn auf dem Kornmarkt füllt. Ausgangspunkt war die Initative "Winterliches Trier", die unter Oberbürgermeister Klaus Jensen angestoßen wurde. Heute wird die Kornmarkt-Eisbahn wieder offiziell eröffnet - und bei passender Witterung dürfte reichlich Andrang herrschen. Ein Wunsch von Naunheim ging in diesem Jahr allerdings (noch) nicht in Erfüllung: Um den Georgsbrunnen herum - von ihm scherzhaft "Westumfahrung" genannt - , darf er die Eisbahn nicht führen. Das hatte er 2015 ins Spiel gebracht, war aber am Veto der Stadtverwaltung gescheitert.