Täglich Trier

Die Bundestagswahl im kommenden Jahr wirft ihre Schatten voraus, was man als Journalist spätestens dann merkt, wenn wieder verstärkt Einladungen zu Parteitagen ins Haus flattern. Dabei geht es zumeist noch gar nicht direkt um die Aufstellung der Kandidaten, sondern erstmal - wie am heutigen Samstag bei der Trierer CDU (10 Uhr, IAT City-Hall) - um die Wahl von Delegierten, die dann ihrerseits auf einer folgenden Versammlung die Direkt- und Listenkandidaten küren.

Für die Öffentlichkeit sind solche Wahlen meist recht uninteressant. Speziell bei der CDU ist die Kandidatensuche hinter den Parteikulissen ja ohnehin bereits gelaufen. Sie wird wohl den Pellinger Andreas Steier zum Direktkandidaten küren, der sich dann um die Nachfolge von Bernhard Kaster bewerben wird (der TV berichtete). Interessanter als die heutigen Delegierten-Wahlen dürfte selbst für manches Parteimitglied das Thema sein, über das Jens Spahn, CDU-Präsidiumsmitglied und Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium, in einem Impulsrefereat spricht: Ist die CDU noch konservativ genug?

Mehr von Volksfreund