Täglich Trier

Heute Abend treffen sich die Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) in der Halle am Bach. Thema: Klar, der Weiberdonnerstag.

Überfüllte Krankenhäuser, betrunkene Kinder und Jugendliche, Vandalismus und Pöbeleien rund um den Hauptmarkt - die Vorfälle aus diesem Jahr sollen sich 2013 nicht wiederholen. Ein Arbeitskreis aus Karnevalisten, Stadtverwaltung, Polizei, Jugend-Experten und Krankenhäusern hat hinter verschlossenen Türen Vorschläge erarbeitet. Die laufen darauf hinaus, dass die Karnevalisten ihre große Party auf dem Hauptmarkt auf eine kleinere und eher abgeschlossene eindampfen sollen. Weil sich ATK-Präsident Andreas Peters an das vereinbarte Stillschweigen hielt, erfuhren viele Trierer Jecken von dem Vorschlag aus dem TV. Und begeistert, so ist zu hören, sind viele Narren nicht gerade. Für reichlich Diskussionsstoff heute Abend ist also gesorgt. "Täglich Trier" - hier lesen Sie, was heute wichtig ist in der Moselstadt, was ansteht, worüber die Menschen sprechen. Diskutieren Sie mit auf www.volksfreund.de/taeglich

Mehr von Volksfreund