TÄGLICH TRIER

Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen sehen sich mitunter gewissen Pauschalurteilen ausgesetzt, was ihre Arbeitsmoral und -effektivität angeht. Gisela Haller, die aus Trier stammt und im kanadischen Toronto lebt, schildert hingegen in einem Brief an die TV-Redaktion "einen ganz besonderen freundlichen wie engagierten Einsatz" von Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro ihrer Heimatstadt.

Beim Besuch Hallers in Trier suchten die Rathaus-Damen nämlich im Kellerarchiv erfolgreich nach den benötigten behördlichen Unterlagen aus mehr als 50 Jahren. "Alles war vorhanden, und die stets gelobte deutsche Gründlichkeit hat sich bestätigt", schreibt Gisela Haller und freut sich: "Ich habe bei meiner Rückkehr nach Toronto im Freundeskreis viel über Trier zu berichten." Vielleicht ist auch die heutige TV-Ausgabe mit im Gepäck, um das Erlebnis vor Ort in Nordamerika schwarz auf weiß zu dokumentieren. Die fleißigen Helferinnen im Trierer Rathaus wird der öffentliche Dank so oder so freuen. "Täglich Trier" - hier lesen Sie, was heute wichtig ist in der Moselstadt, was ansteht, worüber die Menschen sprechen. Diskutieren Sie mit auf www.volksfreund.de/taeglich