Täglich Trier

Gleich zweimal steht das Theater Trier heute im Mittelpunkt. Einmal eher rückwärtsgewandt, einmal mit Blick nach vorne.

Einmal öffentlich, einmal nichtöffentlich. Aber zweimal innerhalb des gleichen Gremiums: Um 17 Uhr tagt der Kulturausschuss im Rathaus. Das rückwärtsgewandte Thema ist die Besucherbilanz der vergangenen Saison, die im öffentlichen Teil der Sitzung vorgestellt wird. Wie viele Besucher hatten die einzelnen Produktionen des Theaters? Welches war das erfolgreichste Stück? Kamen insgesamt mehr oder weniger Besucher? Wie war die Platzauslastung? Viele Zahlen, die darüber Auskunft geben, wie gut Noch-Intendant Gerhard Weber das Programm zusammengestellt hat. Nichtöffentlich wird dann der noch bedeutendere Punkt fürs Theater behandelt: der Baubeschluss und das Raumkonzept für ein saniertes oder sogar neues Theater. Viel durchgesickert ist dazu bisher noch nicht. Offenbar geht es mittlerweile weniger um eine Sanierung des Theaters als um eine Art Neubau am Standort Augustinerhof. Nichtöffentlich behandelt wird das Thema, weil den endgültigen Beschluss der Stadtrat treffen muss. Täglich Trier - hier lesen Sie, was ansteht in der Moselstadt, was los ist, worüber die Menschen reden. Diskutieren Sie mit: <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/t&amp;#228" class="more" text="www.volksfreund.de/t&amp;#228"%> ;glich