Täglich Trier

Ein Handy ist heute bekanntlich viel mehr als ein mobiles Telefon. Zum Beispiel Uhr, Wecker, Foto- und Videokamera, Spielkonsole, Terminkalender, Navigationssystem, Taschenrechner, Taschenlampe, Kundenkarte, Musikspieler und so weiter.

Dazu dienen auch sogenannte Apps (Anwenderprogramme). Damit Internet-Seiten auch mobil ideal genutzt werden können, werden viele Seiten mit einer speziellen Version für Smartphones ausgestattet. Das haben die Stadtwerke Trier (SWT) vor zwei Jahren auch getan. Inzwischen erfolgen mehr als die Hälfte der Zugriffe auf swt.de über Smartphones - Tendenz weiter steigend. Jetzt macht das Energie- und Verkehrsunternehmen den nächsten Digitalisierungsschritt. Über eine eigene App vernetzen die SWT ihre Dienstleistungen mit Informationen und Angeboten weiterer Partner. Wolfram Leibe, Oberbürgermeister und SWT-Verwaltungsratsvorsitzender, präsentiert die neue SWT-App heute bei einem Pressegespräch. Dabei dürfen dann ausnahmsweise auch alle mal ganz offiziell auf ihrem Handy herumtippen - was ja sonst während eines Gesprächs als unhöflich gilt.