Täglich Trier

In der Jägerkaserne in Trier-Euren geht es heute um 80 000 Euro. Eigentlich geht es aber sogar noch um viel mehr Geld, um einen zweistelligen Millionenbetrag.

Der Reihe nach: Die Millionen werden in den nächsten Jahren nach Trier-West fließen, den lange vernachlässigten Stadtteil Triers. Neben den Projekten Bobinet-Quartier und Umbau des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerks steht der Stadtumbau in Trier-West an. Rund 25 Millionen Euro allein aus der Städtebauförderung werden in den nächsten 15 Jahren hier investiert werden, um Lebensqualität, Infrastruktur und Wohnumfeld zu verbessern. Neben dem großen Masterplan Trier-West müssen dazu jede Menge an detaillierten Plänen erarbeitet werden. Einer davon wird heute konkretisiert: Zwischen Markusberg und Moselufer soll eine grüne Verbindung geschaffen werden. Dazu gab es einen Architektenwettbewerb, an dem sich 15 Büros beteiligt haben. Der Siegerentwurf wird heute (12.45 Uhr) in der Jägerkaserne vorgestellt - und auch, wie die siebenköpfige Jury das Preisgeld aufteilen will - eben jene 80 000 Euro.

Mehr von Volksfreund