Täglich Trier

Vorher war es ein Copyshop in einer nicht mehr ganz neuen Immobilie an der Gartenfeldstraße. Jetzt ist es ein frisch renoviertes Ladenlokal in einem wieder schmucken Bau.

Ein Ladenlokal mit einer sehr eingeschränkten Zielgruppe allerdings: Heute (15 Uhr) wird offiziell das gemeinsame Büro von Palais e.V. und Don Bosco Helenenberg in der Gartenfeldstraße 19 in Trier in Betrieb genommen. Beide Vereine sind bekanntlich freie Träger der Jugendhilfe und kümmern sich auch um junge Flüchtlinge. Das Büro in Trier-Ost soll eine gemeinsame Anlaufstelle für die minderjährigen Flüchtlinge sein, die ohne Eltern oder ältere Geschwister fern ihrer Heimat zurechtkommen müssen. Derzeit kümmern sich Palais und Don Bosco um rund 160 junge Leute überwiegend aus Syrien und Afghanistan, vermitteln ihnen Sprachkurse, suchen Gastfamilien oder erwachsene Helfer oder bringen die jungen Flüchtlinge in einem Berufsvorbereitungsjahr unter, das ihnen schließlich den Hauptschulabschluss ermöglicht - die wichtigste Voraussetzung, um schließlich eine Ausbildung zu machen und damit einen wichtigen Schritt zu gehen, in Deutschland richtig integriert zu werden. Täglich Trier - hier lesen Sie, was heute ansteht in der Moselstadt, was los ist, worüber die Menschen reden.