Täglich Trier

Wenn Minister derzeit "Sommerreisen" durchs Land machen, muss man als Journalist recht vorsichtig sein. Nicht alles, was da auf der Terminliste steht, ist auch wirklich berichtenswert.

Und es ist schließlich Wahlkampfzeit. Zu den Reisenden gehört auch Carsten Kühl, der rheinland-pfälzische Finanzminister. Zu seinem Ressort gehört auch das Bauwesen, deshalb beschäftigt sich seine Sommerreise mit dem Thema Demografie und Wohnen. In der Region Trier ist er in Wittlich und Meckel (Eifelkreis Bitburg-Prüm) unterwegs. Die Projekte, die er sich dort ansieht, sind für ihn vielleicht neu, für TV-Leser aber altbekannt. Berichterstattung wird es daher bei uns nicht geben. In Trier kommt der Minister zu einer Diskussion (Beginn 15.15 Uhr im Arcadia Hotel in der Metzer Allee). Das Thema betrifft viele Menschen, ist aber ebenfalls nicht neu: Es geht um die Herausforderungen des Wohnungsmarktes in Trier vor dem Hintergrund steigender Mieten und dem kaum noch vorhandenen sozialen Wohnungsbau. Darüber will Kühl unter anderem mit OB Klaus Jensen, Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani, Stefan Arling von der GBT und Vertretern von Wohnungsgenossenschaften sprechen. Man darf gespannt sein, ob Kühl neue Ideen im Köcher hat. "Täglich Trier" - hier lesen Sie, was wichtig ist in der Moselstadt, was ansteht, worüber die Menschen sprechen. Diskutieren Sie mit: www.volksfreund.de/taeglich

Mehr von Volksfreund