1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Soziales: Tafel geschlossen: Unterstützung für Kunden läuft an

Soziales : Tafel geschlossen: Unterstützung für Kunden läuft an

Bereits am vergangenen Freitag haben die Ausgabestellen der Trierer Tafel vorsorglich geschlossen, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Dadurch wird sich die finanzielle Situation von Familien und Senioren, die bisher mit Lebensmitteln von der Trierer Tafel unterstützt wurden, laut dem Sozialdienst katholischer Frauen (SKF), zuspitzen (der TV berichtete).

Auch, weil die Kinder zu Hause sind, und in der Kita oder der Schule kein Mittagessen erhalten. Durch Vorratskäufe stehen darüber hinaus meist nur noch hochpreisige Lebensmittel zur Verfügung.

Um akuten Notsituationen entgegenzuwirken, stellt der SKF 2000 Euro zur Verfügung, um mit Hilfe von Einkaufsgutscheinen Familien und Senioren zu entlasten. „Die 2000 Euro werden allerdings nicht lange vorhalten“, sagt Geschäftsführerin Regina Bergmann, weil davon auszugehen sei, dass die Zahl der Familien mit Einkommenseinbußen durch Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit steigen werde. Deshalb bittet der SKF zusätzlich um Spenden.

Die Mitarbeiter haben sich zudem Gedanken gemacht, wie sie die Tafelkunden während dieser Zeit unterstützen können: Bedürftige Menschen in Trier und Umgebung, die sich ohnehin bereits in hauptamtlicher Beratung befinden, werden von den Mitarbeiterinnen im Beratungsdienst telefonisch kontaktiert. Die Personen seien bereits bekannt und auch datenschutzrechtlich sei die Absicherung durch die Beratung im Hauptamt gegeben.

Sollte durch die derzeitige Situation dringender Unterstützungsbedarf vorliegen, wird dies dokumentiert und als Soforthilfe ein Einkaufsgutschein in Höhe von 25 Euro oder 50 Euro per Post an die Familien gesendet.

Die Aldi Zentrale in Wittlich habe ihre Filialen in der Region informiert, ebenfalls beteilige sich der Rewe-Markt in Ehrang. Dort und in den Aldi-Märkten können die Gutscheine eingelöst werden. Die Abrechnung erfolgt mit dem SKF in Trier.

Der Sozialdienst katholischer Frauen bittet um Spenden, um die Hilfe weiterführen zu können und Familien in Not nicht alleine zu lassen. Selbstverständlich erhielten Spender eine Spendenquittung. Kontonummer: Tafel Konto Sparkasse Trier DE96 5855 0130 0000 4143 91