Tag der Epilepsie

TRIER. (woc) Broschüren, Bücher und Gespräche: Am gestrigen nationalen Tag der Epilepsie präsentierte sich die Trierer Selbsthilfegruppe Saat auf dem Kornmarkt mit einem Infostand.

Eltern, Kinder und erwachsene Betroffene standen für Gespräche zur Verfügung. Aber die Selbshilfegruppe für Anfallkranke und ihre Angehörigen Trier (Saat) unternimmt noch mehr, damit die Krankheit Epilepsie ihr Tabu verliert: Zum nächsten Gruppentreffen am Freitag, 3. November, 19 Uhr, im Warsberger Hof in Trier, haben mehrere Neurologen ihr Kommen angekündigt. Auch Ruth Retzlaff von der Familienberatungsstelle der Deutschen Epilepsievereinigung wird an diesem Abend Fragen beantworten. Eingeladen sind Betroffene, Angehörige und alle Interessierten.

Mehr von Volksfreund