Tag des weißen Stocks

TRIER. (red) Zum "Tag des weißen Stocks" am morgigen Samstag, 15. Oktober, weist der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) auf die Alltagsprobleme der rund 145 000 Blinden und der weit mehr als eine halbe Million stark Sehbehinderten in Deutschland hin.

Sie leben in einer Welt, die eigentlich total auf den Gesichtssinn ausgerichtet ist. Die nächstgelegene Kontaktstelle des DBSV ist unter der bundeseinheitlichen Rufnummer 01805/666 456 (12 Cent pro Minute) zu erreichen. Dort sowie beim örtlichen Verein, Geschäftsstelle Trier, Eurener Straße 6-8, Telefon 0651/44100, erhalten Blinde, Sehbehinderte und ihre Angehörigen Informationen zu Hilfsmitteln und auch Beratung in persönlichen Fragen.