Tankbetrüger gefasst

TRIER. (red) Dank der Zusammenarbeit zwischen der Bundesgrenzschutz-Inspektion Trier und der Polizei-Inspektion Trier wurde ein Tankbetrüger festgenommen. Der Fahrer eines luxemburgischen (!) Autos hatte am Dienstag gegen 12.30 Uhr an einer Tankstelle in der Zurmaiener Straße in Trier für 28,23 Euro getankt und anschließend das Gelände verlassen, ohne zu bezahlen.

Der Tankstellenpächter verfolgte den Flüchtenden und informierte die Polizei. Die Beamten nahmen ebenfalls die Verfolgung auf und schalteten die Bundesgrenzschutz-Inspektion Trier ein, die am Grenzübergang Wasserbilligerbrück eine Kontrollstelle einrichtete und den flüchtigen Mann stellte. Die weiteren Ermittlungen der Beamten der Polizeiinspektion nährten den Verdacht, dass der in Luxemburg lebende Belgier sein Auto offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen gesteuert hatte. Da der Mann kein Bargeld bei sich hatte, wurde sein Auto als Sicherheitsleistung beschlagnahmt.