Taschendiebe in der Innenstadt

Taschendiebe in der Innenstadt

TRIER. (red) Drei arglose Passanten wurden gestern Nachmittag in der Trierer Innenstadt Opfer von Taschendieben. Sie waren zwischen 16 und 17 Uhr in der Fußgängerzone unterwegs und erledigten unabhängig voneinander Einkäufe.

Beim Bezahlen stellten sie fest, dass Taschendiebe ihre Geldbeutel aus ihren Rücksäcken oder Handtaschen entwendet hatten. Gestohlen wurden unter anderem Bargeld, Kreditkarten und Ausweispapiere. Die Ermittlungen der Trierer Polizei dauern an. Zum Schutz vor Taschendieben rät die Polizei, nicht mit unnötig viel Bargeld in der Tasche herumzulaufen, beim Bezahlen keine Fremden in Geldbörse oder Brieftasche blicken zu lassen und wichtige Gegenstände wie EC-Karten in Innentaschen zu verwahren. Außerdem bieten Brustbeutel, Gürteltaschen oder Geldgürtel Schutz vor Dieben. Die Polizei bittet, Taschendiebstähle und Beobachtungen von Verdächtigen unverzüglich unter der Notruf-Telefonnummer 110 zu melden.

Mehr von Volksfreund