1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Tausche Klassenraum gegen Künstler-Atelier

Tausche Klassenraum gegen Künstler-Atelier

Ein Kunstprojekt geht in die zweite Runde: Auch im Schuljahr 2008/2009 fördern die Stadtwerke Trier (SWT) mit dem Projekt "SWT-Jugendkunstschule" die künstlerische Ausbildung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der Region.

Trier. (red) Die Idee hinter dem Projekt "Jugendkunstschule": Schulklassen aller Altersstufen können sich mit einer selbst gestalteten Mappe für einen mehrtägigen Workshop in der Europäischen Kunstakademie (EKA) in Trier bewerben. Eine Jury wählt aus den Teilnehmern drei Klassen für die Kunstschule aus, die ihre Ideen in den Workshops vertiefen können. Während der Projekttage stehen den jungen Künstlern Materialien, Werkzeuge und Know-how der Dozenten zur freien Verfügung.

Die Inhalte und Ziele des Workshops richten sich allein nach den Wünschen und Vorstellungen der Schüler. So lernen sie im Umfeld von Ateliers und Werkstätten künstlerisches Schaffen nicht als schulische Auftragsarbeit, sondern als kreativen Prozess kennen, der von der Idee, über die Umsetzung bis zum fertigen Kunstwerk reicht.

Wer sich selbst ein Bild von den Arbeiten der Jugendkunstschule 2007/2008 machen will, hat voraussichtlich ab Anfang Oktober Gelegenheit dazu. Dann werden die Werke, die im Rahmen der Workshops entstanden sind, im SWT-Verwaltungsgebäude in der Ostallee ausgestellt.

Weitere Informationen zur Jugendkunstschule, Bilder der Workshops und einen Film des Pilotprojekts gibt es im Internet unter www.swt.de/jugendkunstschule. Voraussichtliche Termine: Bewerbung bis zum 21. November, Bekanntgabe der Gewinner: 17. Dezember, Workshop: Frühjahr 2009. Weitere Informationen erteilt Carsten Grasmück unter Telefon 0651/717-1054 oder per E-Mail carsten.grasmueck@swt.de