1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Tausende feiern ausgelassen beim traditionellen Schärensprung in Biewer

Tradition : Tanzend und singend durch die Straßen von Biewer

Tausende feierten ausgelassen beim traditionellen Schärensprung. Auch Petrus hatte ein Einsehen.

Mit dem traditionellen Schärensprung, einer närrischen Menschenkette, in Biewer sollten am Faschingsdienstag die Wintergeister endgültig vertrieben sein. Die ersten Schauer waren schnell vorüber, und es folgten Sonneschein und blauer Himmel.

Angeführt von den Hexen, die mit ihren Besen erst einmal die Straßen reinigten, wurden die Schärenspringer. Schärenführer Volker Casel (76) gab mit dem Narrenzepter Wuptus in der Hand unermüdlich das Tempo vor.

Nachdem man dem Winter nun endgültig den Garaus gemacht hatte, nahm die Narrenschar mit 25 Fußgruppen und 20 Motivwagen Fahrt auf.

Auf der Zugstrecke vom Mäushecker Weg bis zum Schulhof Auf der Kipp griff die gute Laune schnell auf Tausende Besucher über und es wurde gefeiert, getanzt und gesungen.

Alles in allem sicher ein gelungener Abschluss für die Karnevalszeit, bevor jetzt die 40-tägige Fastenzeit beginnt.

Der Schärensprung im Trierer Stadtteil Biewer findet traditionell am Faschingsdienstag statt. Er führt den Karnevalsumzug an. Die Narren ziehen durch die Straßen, tanzen und singen Lieder.

Einige Dutzend Männer und Frauen schlängeln sich Hand in Hand durch den Ort. Der Verein für Heimatpflege Biewener Hoahnen organisiert den Schärensprung seit 1952. Die Tradition ist bislang nicht vollumfassend erforscht, reicht allerdings mit Sicherheit weit zurück: Vermutet werden keltische Rituale zum Vertreiben des Winters.

Im 20. Jahrhundert sprangen die Schären dann durch die Häuser und Kneipen Biewers. Dort wurden sie nicht selten mit einem Schnaps empfangen. Das erleichterte ihnen sicherlich die beim Schärensprung geforderte Schlangenbewegung.

 Das Prinzenpaar der Biewener Hoahnen, Prinz Winni II. von Feuer und Flamme und Prinzessin Anita I. von Herzblut und Mut, winkt beim Schärensprung dem hüpfenden Volk zu.
Das Prinzenpaar der Biewener Hoahnen, Prinz Winni II. von Feuer und Flamme und Prinzessin Anita I. von Herzblut und Mut, winkt beim Schärensprung dem hüpfenden Volk zu. Foto: TV/HANS-KRAEMER

Auch heute noch kommen ab und zu Menschen mit Tabletts herbei und versorgen die Schären mit Hochprozentigem.