Teure Fußmatte

THOMM. (red) Wie erst heute bei der Polizei bekannt wurde, war am 29. Dezember in Thomm ein Trickdieb unterwegs, der überteuerte Fußmatten anbot. Zwischen 15 und 16 Uhr klingelte ein 35 bis 40 Jahre alter Mann bei einer 82-jährigen Frau.

An der Haustür vereinbarte man den Kauf einer Fußmatte, wobei zunächst kein Kaufpreis genannt wurde. Nach Abschluss des Kaufgespräches bat der Mann um ein Messer, um die Matte noch entsprechend zuschneiden zu können. Unaufgefordert folgte er der Frau in das Haus und schnitt mit dem ihm übergebenen Messer ein kleines Stück der Gummiumrandung der Matte ab. Er redete auf die Geschädigte ein, sie müsse die Fußmatte jetzt nehmen, da er sie zurechtgeschnitten habe, und verlangte 50 Euro. In einem unbeobachteten Moment entwendete der Mann aus einer im Haus abgelegten Geldbörse zudem 200 Euro. Der Tatverdächtige hatte eine Sackkarre oder ähnliches Gerät dabei. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei-Inspektion Schweich, Telefon 06502/91570, in Verbindung zu setzen. Möglicherweise ist der Mann auch in anderen Orten aufgetreten.

Mehr von Volksfreund