Theater gegen das Theater

TRIER. (red) Wie kann man das Thema Familienkonflikt – Generationenkonflikt unterhaltsam präsentieren und dabei Eltern, Kindern, Jugendlichen oder Erziehern helfen, Wege zu finden, um in schwierigen Konflikten besser zurecht zu kommen? Das People’s Theater tut dies so erfolgreich, dass es mit Preisen überhäuft und von der "Aktion Mensch" gefördert wird.

So wurde es im Jahre 2004 von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder ausgezeichnet, erhielt 2006 den Integrationspreis der Stadt Offenbach und wurde außerdem zum Bundessieger im Wettbewerb "startsozial" der Bundesregierung erkoren. People's Theater engagiert sich in der Kinder- und Jugendhilfe und vor allem im Bereich der Gewaltprävention und Integration. Es führt Projekte zur ethischen Erziehung in Jugendeinrichtungen und Schulen schwerpunktmäßig im Raum Offenbach durch. In der People's Theater Show werden mit Hilfe von Talkshow- und Theaterelementen auf unterhaltsame Weise alltägliche Konflikte behandelt, um positive Lösungsansätze zusammen mit dem Publikum zu entwickeln. In Familienshows werden generationsübergreifende Konflikte behandelt, Tanztheater für Jugendliche und Schülerarbeitsgemeinschaften ergänzen das Angebot. People's Theater fördert die Selbst- und Sozialkompetenzen bei Jugendlichen und Kindern und entwickelt ihr Verständnis für ihre Rolle als Vorbild in der Gesellschaft. Teamarbeit und Gruppendynamik fördern Integrationsprozesse. Sozialkompetenz fördern

People's Theater besteht aus etwa 15 Jugendlichen im Alter von 18 bis 28 Jahren, die ein Jahr ihres Lebens ehrenamtlich in den Dienst der Gesellschaft stellen und Vollzeit beschäftigt im People's Theater Verein arbeiten. Lediglich Kost und Logis werden vom Verein übernommen. Bislang hat People's Theater e.V. über 70 Schulen in Stadt und Kreis Offenbach so wirkungsvoll betreut, dass es bereits 15 Mal im Fernsehen vorgestellt und in über 85 Zeitungsartikeln gewürdigt wurde. Es kommt für das "Elternforum: Eltern, Erziehung, Kinder", das von der Baha'i-Gemeinde organisiert wird, nach Trier. Die Show findet am Donnerstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr im Palais Walderdorff (Domfreihof 1b) statt. Der Eintritt ist frei. Infos: Telefon 06502-995099.