1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Theater Trier: Alles bereit für die Doppelspitze

Theater Trier: Alles bereit für die Doppelspitze

Das Stadttheater Trier wird wieder eine Doppelspitze bekommen, bei der kulturelle und finanzielle Verantwortung getrennt sind. Nachdem der Steuerungsausschuss am Donnerstagabend eine entsprechende Vorlage der Stadtverwaltung mit großer Mehrheit zugestimmt hat, gilt eine Mehrheit in der entscheidenden Sitzung des Stadtrates am kommenden Donnerstag als sicher.

Der Entscheidung vorausgegangen war eine lebhafte Diskussion auch darüber, wer für das Theaterdefizit in den Jahren 2015 und 2016 von insgesamt vermutlich 2,6 Millionen Euro die Verantwortung trägt. Intendant Karl Sibelius ("Ich wäre doof, wenn ich die Unterstützung verweigern würde") wird ein Verwaltungsleiter zur Seite gestellt, der die Verantwortung für die gesamte wirtschaftliche Entwicklung des Theaters übernehmen soll. Die neue Dienstordnung soll sicherstellen, dass die Budgetvorgaben in Zukunft eingehalten werden.

Wie Oberbürgermeister Wolfram Leibe mitteilte, sind die Mehrkosten in der laufenden Spielzeit durch Mehrausgaben von einer Million Euro und Mindereinnahmen von 300?000 Euro entstanden. Rechnungsprüfer sind derzeit mit einer genauen Ursachenanalyse beschäftigt. Sie sollen auch Vorschläge machen, wie gespart werden kann.