Kultur Theater Trier im Corona-Modus – Neue Probebühne und neues Programm

Trier · Theater Trier zieht auch mit Werkstatt und Lager um. Der Intendant bleibt trotz Corona-Einschränkungen optimistisch.

 Für „Die lustige Witwe“ probt und singt der Chor auf der Probebühne. Der Gesang wird für die Vorstellung live übertragen. Im neuen Außenlager und auf der Seitenbühne lagern derweil zahlreiche Bühnenbilder und warten auf bessere Zeiten mit Wiederaufführungen.

Für „Die lustige Witwe“ probt und singt der Chor auf der Probebühne. Der Gesang wird für die Vorstellung live übertragen. Im neuen Außenlager und auf der Seitenbühne lagern derweil zahlreiche Bühnenbilder und warten auf bessere Zeiten mit Wiederaufführungen.

Foto: Christoph Traxel/Theater Trier/Christoph Traxel

War da nicht noch etwas? „Wir haben auch in der Corona-Zeit die Planungen für Theater und Tufa nie unterbrochen“, stellt Kulturdezernent Thomas Schmitt klar. „Das Theater steht nicht zur Debatte!“ Ort dieses Bekenntnisses ist am Mittwoch der Dezernatsausschuss unter seiner Leitung. Dort nimmt das Thema Stadttheater viel Zeit ein, auch weil Intendant Manfred Langner das aktualisierte Programm vorstellt (siehe Info) und auf jede Frage der Ausschussmitglieder antwortet.