Theaterumbau viel teurer als erwartet - Stadt will Ausbau in Schritten prüfen

Theaterumbau viel teurer als erwartet - Stadt will Ausbau in Schritten prüfen

Triers Kulturdezernent Thomas Egger hat dem Kulturausschuss am Donnerstag präsentiert, wie teuer Sanierung oder Neubau des Theaters werden könnten. "Der Kostenumfang übersteigt all unsere Erwartungen", sagt Egger.

Demnach belaufen sich die Kosten einer Sanierung - ohne den dringend erforderlichen Anbau - auf mindestens 31 Millionen Euro. Eine Sanierung mit Anbau und zweitem Standort würde im günstigsten Fall 55 Millionen Euro kosten. Ein Neubau könnte bis zu 111 Millionen Euro teuer werden .

Die Zahlen seien nicht vermittelbar. Die einzige Lösung könne daher sein, bei der Sanierung und Erweiterung modulhaft vorzugehen. Wie das in der Praxis aussehen könnte, müsse man erst untersuchen. Eine erneute Grundsatzdebatte über die Zukunft des Theaters zeichnet sich damit ab. Zudem sprach der Ausschuss über spannende Personalien: die geplante Rückkehr des fristlos gekündigten Schauspielchefs und die Besetzung der Stelle des neuen Verwaltungsdirektors. Mos
Mehr zum Thema:
Theatersanierung kostet mindestens 55 Millionen Euro – Dezernent und Ausschuss ratlos

Der nächste Streit naht - Mögliche Rückkehr des Schauspielchefs ans Theater wirft Fragen auf

Mehr von Volksfreund