1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Theaterverein Leiwen erweckt Gasthaus Schu zu neuem Leben

Kultur : Von Saubermännern, Besserwissern und Bürgermeistern

Aus Spaß und der Familientradition zuliebe: Das neue Stück des Theatervereins Leiwen entführt ins ehemalige Gasthaus Schu – Kostproben inklusive.

Das Bühnenbild steht – und vor allem die Theke, die Erinnerungen an frühere Aufführungen im Leiwener Gasthaus Schu weckt. Dort wurde lange Theater gespielt, erzählt Peter Thul, der die Atmosphäre dort schon etwas vermisst. Doch dafür haben sie ja nun das neue Forum Livia, das „schön und luxuriös“ sei, betont Thul. Dennoch freut er sich, dass das neue Stück des Theatervereins Leiwen die Dorfwirtschaft ins Blickfeld rückt. Die Theke, die sie gebraucht übers Internet kauften, sei zwar kleiner, habe aber „den gleichen Charme“, versichert Bernd Werner. Mit Julia Werner erhielt die Gruppe zudem darstellerischen Zuwachs. Für die 33-Jährige ist das Ehrensache: „Ich erhalte die Familientradition“, begründet sie mit Hinweis auf ihren in diesem Jahr nicht mehr mitspielenden Vater. Regelmäßig geprobt wird seit Anfang Dezember im Forum. Anfangs einmal, inzwischen mehrmals die Woche. Wegen der unterschiedlichen Arbeitszeiten der Aktiven, die oft  darüber hinaus stark eingespannt seien, sei das nicht einfach, erklärt Irmi Wolff. Doch da alle begeistert dabei sind und schon bei den Proben immer ihren Spaß haben, klappt es trotzdem immer wieder. Wolff ist neben Regisseurin Karin Forster und Christine Weis eine der drei Aktiven, die seit mehr als drei Jahrzehnten im Dorf Theater spielen. Der eigene Verein mit in diesem Jahr zehn Darstellern plus Statisten und Helfer gründete sich erst vor elf Jahren. Premiere der Mundart-Komödie „Auch Saubermänner haben ein Verfallsdatum“, ein Dreiakter von Beate Irmisch, ist Sonntag, 14. April. Tags zuvor gibt es Kostproben im Rahmen von Müttercafé und Seniorennachmittag der Katholischen Frauengemeinschaft und der Ortsgemeinde. Weitere Termine am Osterwochenende: Samstag, 20., Sonntag, 21. und Montag, 22. April. Beginn aller vier Veranstaltungen jeweils 19.30 Uhr, Gemeindezentrum Forum Livia. Das Stück: Im Mittelpunkt steht das Dienstjubiläum von „Saubermann“ Gottfried, Bürgermeister und Dorf-Gastwirt in einer Person und gespielt von Reinhold Stoffel-Weis. Als sein guter Ruf am Tag vor dem Fest schwer ramponiert wird, ergreift Ehefrau Bruni (Irmi Wolff) mit Schwiegermutter Kläri (Christine Weis) die Gelegenheit, ihm seine Besserwisserei heimzuzahlen.