Theologisches Quartett tagt

TRIER. (red) Am Sonntag, 22. Januar, ist Professor Paul Hoffmann, Bibelwissenschaftler der Universität Bamberg, Gast im Theologischen Quartett. Seine Forschungen über die Frühzeit der Kirche ergeben, dass das späte katholische Priestertum und der monarchische Episkopat sich nicht auf Jesus zurückführen lassen.

Ausgehend von den Ergebnissen der aktuellen Bibelexegese formuliert Hoffmann Konsequenzen für die heutige Kirche. Die Matinee findet um 11 Uhr im kleinen Saal der Tuchfabrik statt.

Mehr von Volksfreund