Tiere haben ein Herz und eine Seele

Tiere haben ein Herz und eine Seele

Tierschutz

Zum Bericht "Tierheim Trier stellt den Betrieb für Besucher ein" (TV vom 30. Juni):

Die Hilferufe für die Tiere werden von den zuständigen Behörden einfach nicht erhört. Für alles Mögliche ist Geld da und wird zur Verfügung gestellt, nur für die Tiere nicht.
Das Wildtierzentrum Wiltingen-Saarburg muss schließen, weil die Betreiber, die ehrenamtlich arbeiteten, es nicht mehr schafften, besonders finanziell. Tiere werden einfach ausgesetzt, wie Müll entsorgt oder abgegeben, aus den verschiedensten Gründen.
Auffangstationen und Tierheime sollen für alles zuständig sein. Wie das aber zu bewältigen ist, auch finanziell, scheint nur wenige zu interessieren. Kaum jemand macht sich auch Gedanken darüber.
Tiere sind Lebewesen, die ein Herz und eine Seele haben, fühlen und leiden können wie wir. Gott hat sie uns anvertraut, damit wir sie achten und ihnen helfen. Der Mensch sollte deshalb endlich Verantwortung für sie übernehmen. Hierbei bitte ich besonders die zuständigen Behörden darum.
Ein Zitat von Christian Morgenstern: Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein einziges Tier im Weltgericht Gottes sitzt!
Brigitte Wedler
Gusterath

Mehr von Volksfreund