Neuorganisation startet Tierheim Trier: Dem großen Umbau steht nichts mehr im Weg

Trier · Eine professionelle Struktur für den Betrieb des Tierheims ist das Ziel des neuen Vereinsvorstands. Ebenso dringlich ist aber ein großes Bauprojekt.

 Volker Schemann und Anna Falkenhorst blicken optimistisch in die Zukunft des Tierheims Trier. Doch dafür muss die Hundeanlage dringend saniert werden.

Volker Schemann und Anna Falkenhorst blicken optimistisch in die Zukunft des Tierheims Trier. Doch dafür muss die Hundeanlage dringend saniert werden.

Foto: Rainer Neubert

Im Tierheim Trier herrscht Aufbruchstimmung. Dieser Eindruck mag durch den Duft des Flieders verstärkt werden, der auf und neben dem Gelände bei Zewen in voller Blüte steht. Und auch die offene Atmosphäre dort wirkt auf Besucher so viel anders als in den Monaten des erbitterten Streits zwischen der damaligen Vereinsspitze, Mitarbeitern des Tierheims, Ehrenamtlichen und ehemaligen Vorstandsmitgliedern. „Wir haben die Zeit seit dem September genutzt, um wichtige Themen aufzuarbeiten“, sagt Volker Schemmann.