1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Tobias Emig aus Trier: Im Einsatz für hilfsbedürftige Flüchtlinge

Tobias Emig aus Trier: Im Einsatz für hilfsbedürftige Flüchtlinge

Andrea Liebsch ist vom Engagement begeistert: "Tobias Emig setzt sich über Refugium Trier unermüdlich für diverse Projekte ein, und das mit viel Liebe." Sie schlägt den 39-Jährigen als Kandidaten für den TV-Ehrenamtspreis im Februar vor.

Sprachkurse von Refugium werden von ihm begleitet und organisiert, Hilfsbedürftige unterstützt und Jugendprojekte vorangebracht. Intensiv ist dabei auch die Zusammenarbeit mit der Ehrenamtsagentur in Trier und mit dem Exzellenzhaus.
"Ich war bereits vor der Gründung von Refugium im letzten August bei der Flüchtlingshilfe aktiv", erklärt er dem TV. Was ihn jedoch echt nervte war, dass so viel unkoordiniert nebeneinander herlief. "Da ist viel Energie verpufft", bedauert Emig. Aber mit Refugium sei das erstmals richtig gelaufen.
Fast jeden Tag ist Emig für Hilfsbedürftige im Einsatz. Was bringt ihm das persönlich? "Jeder ist für das verantwortlich, was er tut, aber auch für das, was er nicht tut", antwortet der Aktivist fast philosophisch. Auch kleine Gespräche und Taten können das Leben von Mitmenschen erleichtern. Wenn er ein Lächeln dabei ins Gesicht des Hilfesuchenden zaubern kann, ist das sein schönster Lohn.
"Dieses Gefühl ist mit nichts aufzuwiegen", sagt Emig ganz unmaterialistisch. Er helfe, wo Not am Mann oder der Frau ist, erteilt auch schon mal selbst Sprachunterricht, wenn Lehrer ausfallen. doth
Wenn Tobias Emig im Februar Respekt-Preisträger werden soll, rufen Sie an und stimmen Sie für ihn unter der Rufnummer 0137/ 8080011-04 ab oder geben Sie Ihre Stimme online unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/respekt" text="www.volksfreund.de/respekt" class="more"%> ab.