Tox ist wieder auf den Beinen

Tox ist wieder auf den Beinen

Als seine Besitzer im November verhaftet wurden, kam Schäferhund Tox ins Tierheim. Nach einer Operation, die TV-Leser mit ihren Spenden ermöglicht haben, sucht der Tierschutzverein Trier und Umgebung ein neues Zuhause für den Hund.

Der TV berichtete im November über den sieben Jahre alten Schäferhund Tox, der nach der Verhaftung seiner Besitzer durch die Bundespolizei ins Tierheim Trier kam. Tox befand sich damals in einem schlechten Zustand. Durch den Stress im Tierheim war er bis auf 29 Kilo abgemagert, wegen einer Ellenbogenentzündung hinkte er. Kurz nach dem Bericht wurde Tox in einer Pflegestelle untergebracht, wo er zur Ruhe kam und innerhalb kurzer Zeit an Gewicht zunahm. Durch den Spendenaufruf im TV konnte er erfolgreich am Ellenbogen operiert werden.

Nachdem es Tox nun gesundheitlich wieder gut geht - er wiegt mittlerweile 39 Kilo - sucht der Tierschutzverein Trier und Umgebung ein für Schäferhunde geeignetes Zuhause für Tox. Da er gerne im Freien ist, sollte in seinem neuen, endgültigen Zuhause ein großes Grundstück vorhanden sein, das er bewachen darf; es sollte allerdings keine Zwingerhaltung geben. In seinem neuen Zuhause sollten außerdem keine anderen Hunde und auch keine Katzen leben.
Interessierte, die Tox aufnehmen möchten, können sich beim Tierschutzverein Trier und Umgebung melden unter Telefon 0651/7516645 oder unter 0651/86156.