Trauer um Autohaus-Chef Wilfried Heister

Trauer um Autohaus-Chef Wilfried Heister

Er war eine große Unternehmerpersönlichkeit: Im Alter von 65 Jahren ist Wilfried Heister, Gründer der Autohaus-Heister-Gruppe, überraschend gestorben. Stammbetrieb des gebürtiger Eifelers war das Autohaus am Verteiler in Trier; durch zahlreiche Betriebübernahmen entstand eine Unternehmensgruppe mit zeitweilig rund 500 Mitarbeitern und den Marken Opel und Ford als Haupt-Standbeinen.


Derzeit beschäftigt die Heister-Gruppe 240 Mitarbeiter in Trier, Bitburg, Wittlich und Konz. Gesundheitlich angeschlagen, hatte der Senior-Chef Anfang 2011 die Unternehmensleitung an seinen Sohn Michael Heister übertragen. Wilfried Heister ist am Freitag in Trier beigesetzt worden. "Wir haben schweren Herzens Abschied genommen, von einem vorbildlichen Chef mit großem Charisma, der einfach ein ,feiner Kerl\' war", sagt einer seiner Mitarbeiter. rm.