Trends fürs Eigenheim von schnörkellos bis verspielt: Immobilien- und Neubautage in Trier

Trends fürs Eigenheim von schnörkellos bis verspielt: Immobilien- und Neubautage in Trier

Rund 40 Aussteller aus der Region und ganz Deutschland haben bei den Immobilien- und Neubautagen in der Arena Trier die aktuellen Trends der Branche gezeigt. Besucher konnten sich an den Ständen und bei Vorträgen sowohl über den Weg zum Eigenheim als auch über Innengestaltung und Finanzierungsmöglichkeiten informieren und dabei ganz verschiedene Baustile aufspüren.

In der Immobilienwelt existieren derzeit zwei relativ gegenläufige Trends. Zum einen sind würfelartige Formen im Bauhaus-Stil weiterhin ein Thema. Die Gebäude muten modern an und sind durch schnörkellose Einfachheit charakterisiert.

Daneben werden auch verstärkt verspielte Designs nachgefragt, beispielsweise Toscanavillen mit säulenbestücktem Eingang oder romantische Landhäuser.

Doch so ein Häuschen kann nicht überall gebaut werden, weiß Lutz Hardtke, Vertriebsleiter von Schuckhardt Massiv-Haus: "Es gibt zwar Baugebiete zum Austoben, aber vielerorts sind strikte Bebauungspläne der Alltag. Die Ämter sind teils recht konservativ."Individuelle Kreativität

Wenn schon die Möglichkeiten zur Außengestaltung des Eigenheims in vielen Gemeinden begrenzt sind, kann die individuelle Kreativität immerhin im Innenraum ungebremst ausgelebt werden. Auch hier stellt sich wieder die Frage, ob es eher schlicht oder opulent sein soll. Neben weiß glänzenden Küchen mit Lackoberfläche und schlichten Holztreppen finden sich in der Messehalle auch quietschbunte Fliesen.

Manche Keramikplatten wecken Jugendstil-Assoziationen, andere lassen an die Blümchenwiese im 70er-Jahre-Badezimmer denken. Die floralen Designs seien frisch aus Spanien, sagt Harald Lübeck von Fliesen Scholten. "Gefragt sind nach wie vor größtenteils simple, einfarbige Fliesen." Ob die Retro-Trendfliese ihren Wiedereinzug in die deutschen Wohnräume erleben wird, wird sich also noch zeigen.

Auch abseits der ästhetischen Ausgestaltung der Immobilien gibt es klare Tendenzen. Sowohl Sicherheit als auch Nachhaltigkeit rücken immer stärker ins Bewusstsein der Häuslebauer. Das spiegelte sich in Fachvorträgen zum Schutz gegen Einbrecher und zum Energiesparen wider.

Die genaue Besucherzahl der Messe in der Arena wird noch ermittelt. Der Veranstalter war für eine entsprechende Nachfrage am Sonntagabend nicht erreichbar. nhl

Mehr von Volksfreund