1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trickbetrüger in Trier unterwegs: Falscher Polizist will Schmuck kontrollieren

Trickbetrüger in Trier unterwegs: Falscher Polizist will Schmuck kontrollieren

Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche in Trier: Ein Unbekannter verschaffte sich in dieser Woche Zutritt zur Wohnung einer älteren Frau, in dem er behauptete, Polizist zu sein. Er forderte sie auf, ihm Schmuck und Bargeld zu zeigen.

Die 88-Jährige verwies ihn sofort der Wohnung. Laut Polizei tat sie damit genau das Richtige, da Polizisten nicht unaufgefordert zu privaten Wohnungen gehen, um Schmuck oder Bargeld zu kontrollieren.

Der Mann zeigte am Mittwochnachmittag, 29. Juni, gegen 12 Uhr zegte einen falschen Ausweis vor und erklärte, dass es in der Vergangenheit zu einer Vielzahl von Einbrüchen gekommen sei. Daher müsse er das Bargeld und den Schmuck der 88-Jährigen kontrollieren. Nachdem die Frau ihn mit forschem Auftreten der Wohnung verwiesen hatte, bekam sie mit, dass der Unbekannte im Hausflur per Handy oder Funkgerät mit den Worten "Hier ist nix" Kontakt zu einer weiteren Person hatte.

Der Verdächtige ist laut Zeugenbeschreibung etwa 50 Jahre alt und korpulent. Er hat mittelbraune Haare und trug bei dem Vorfall dunkle, laut der Zeugin eher unmoderne Kleidung. Er sprach deutsch mit offenbar osteuropäischem Akzent.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unbekannten oder dem möglichen Komplizen geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Trier unter der Telefonnummer 0651/9779-2290 in Verbindung zu setzen.