Junge Geflüchtete aus Trier macht Karriere Die Afghanin Basira und ihr Faible für den Straßenbau

Trier · Mit 13 Jahren flüchtet Basira aus Afghanistan nach Deutschland, landet in Trier, spricht zunächst kein Wort Deutsch. Das ändert sich schnell. Heute ist sie 22 Jahre alt und regelmäßig auf Baustellen in der Region unterwegs. Die Geschichte einer beeindruckenden jungen Frau mit großen Zielen im Leben.

 „Trier ist meine Heimat“: Basira auf einer Baustelle in Fell, unweit von Trier.

„Trier ist meine Heimat“: Basira auf einer Baustelle in Fell, unweit von Trier.

Foto: Privat

Sie schreibt. Jeden Abend. Seit Jahren. Schon 2015 hat Basira auf Papier festgehalten, was sie am Tag so alles erlebt hat. Es ist viel zusammengekommen seitdem. Neun Jahre können so manche Seite füllen. Sie habe, so erzählt die 22-Jährige, sie habe damals schon auf Deutsch geschrieben. Es sei ihr wichtig gewesen, reinzukommen, die neue, unbekannte Sprache zu lernen. Auch wenn es ihr schwergefallen sei.