Dauert nicht mehr lange Wann das Südbad in Trier wieder öffnet

Trier · Das Warten hat ein Ende: Nachdem das Trierer Südbad witterungsbedingt geschlossen hatte, können Gäste bald wieder ihre Runden in den Schwimmbecken drehen.

In wenigen Tagen können Wasserratten wieder im Südbad planschen (Archivbild).

In wenigen Tagen können Wasserratten wieder im Südbad planschen (Archivbild).

Foto: TV/Friedemann Vetter

Gute Nachricht für alle Wasserratten: Das Südbad an den Weihern öffnet ab 24. Juni wieder. Das meldeten die Stadtwerke Trier (SWT) am Donnerstag. Das Bad hat dann montags bis freitags von 12 bis 19 Uhr und samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

„Aktuell sind die Wassertemperaturen zwar noch nicht zum Baden geeignet. Wir rechnen aber damit, dass sich dies ab Montag langsam ändert. Nun hoffen wir auf besseres Wetter und einen langen Sommer“, erklärt Reka Dolgos, SWT-Abteilungsleiterin Bäder.

Nach der Pause startet das Südbad auch mit einem neuen Öffnungskonzept. „Die Öffnungszeiten sollen sich stärker der aktuellen Witterung anpassen. So wollen wir, im Sinne unserer Gäste, optimal auf positive oder negative Wettertrends reagieren“, ergänzt Helfried Welsch, Geschäftsführer der SWT Bäder GmbH.

Warum das Südbad in Trier geschlossen hatte

Das Südbad hatte seit dem 13. Juni witterungsbedingt geschlossen. Durch das kalte Wetter war auch das Badewasser mit rund 20 Grad zu kühl. Außerdem wurde immer wieder Regen angekündigt.

Kordel und Mertesdorf geschlossen

Das Kylltalbad in Kordel bleibt in diesem Jahr geschlossen. Aufgrund der Folgen des Pfingsthochwassers ist das Freibad in Mertesdorf sogar auf unbestimmte Zeit dicht.

Neben dem Trierer Nordbad haben noch die Freibäder Kell, Hermeskeil, Leiwen und Schweich offen.