1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier-Ehrang: Familienbildungsstätte Remise hat neuen Vorstand

Vereine : Trier-Ehrang: Familienbildungsstätte Remise hat neuen Vorstand

Die Familienbildungsstätte Remise hat einen neuen Vorstand gewählt. Das Bildungsangebot wird sehr gut angenommen.

() Nach 28 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Vorsitzender des Trägervereins der katholischen Familienbildungsstätte Remise in Trier-Ehrang ist Dieter Everz nicht mehr zur Neuwahl angetreten. Die Mitgliederversammlung wählte Bernhard Klein als Nachfolger.

Dieter Everz, der ebenso wie die zweite Vorsitzende Waltraud Endres-Thul und Hans Casel (Beisitzer) zu den Gründungsmitgliedern der Remise zählt, habe die Geschicke der einst aus einer Privatinitiative entstandenen Familienbildungsstätte mit hohem Engagement und Sachverstand geleitet, so der Tenor der Versammlung. Mit großer Unterstützung der ebenfalls ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder habe er seit 1990 die Remise zu einer Erfolgsgeschichte gemacht.

Die katholische Familienbildungsstätte in Trier-Ehrang/Quint bietet seit vielen Jahren ein abwechslungsreiches Bildungsprogramm an, und das bei stetig wachsender Teilnehmerzahl.

Die zweite Vorsitzende Waltraud Endres-Thul würdigte die zahlreichen Verdienste des ausscheidenden Vorsitzenden, der von der Mitgliederversammlung deshalb zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde.

Auch unter der Führung des neuen Vorsitzenden Bernhard Klein, bisheriger Programmbeiratsvorsitzender, sollen Kontinuität sowie familiengerechte und bürgernahe Bedarfsorientierung gewahrt bleiben.

Als neue Vorstandsmitglieder wurden Margit Lamacz (Programmbeiratsvorsitzende) sowie Johanna Everz und Michael Kehrbaum (Beisitzer) gewählt. Hermann-Josef Blang (Gründungsmitglied) und Gisela Born waren aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl angetreten.