1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier: Europahalle erstmals Wahllokal

Kommunalwahl : Europahalle ist zentrales Wahlbüro

Bei der Kommunal- und Europawahl am 26. Mai gibt es in Trier eine wichtige Neuerung: Erstmals wird das Wahlbüro als zentrale Anlaufstelle in der Europahalle am Viehmarktplatz eingerichtet, weil der Rathaussaal im Rathaus-Hauptgebäude am Augustinerhof ­dafür nicht mehr zur Verfügung steht.

Es öffnet erstmals am Montag, 29. April, seine Pforten. Vorher wird das Büro in der Woche nach Ostern eingerichtet.

Das Wahlbüro dient unter anderem als Anlaufstelle für alle, die Briefwahl beantragen und ihre Stimmen direkt vor Ort abgeben wollen. Sie können aber auch ihre Unterlagen mitnehmen, zu Hause ausfüllen und per Post zurückschicken. Außerdem können sich dort alle melden, die meinen, in Trier wahlberechtigt zu sein, aber bis zum 3. Mai keine Benachrichtigung erhalten haben.

Im Stadtgebiet gibt es wie bei der vergangenen Wahl 72 Urnenwahllokale, die alle barrierefrei sind. Die Standorte in den Stadtteilen stehen auf der Benachrichtigung und demnächst im Internet: www.trier.de/wahlen. Außerdem werden in der Europahalle 30 Briefbezirke eingerichtet. Ihre Zahl wurde im Vergleich mit der Bundestagswahl 2017 deutlich erhöht, weil der Anteil der Briefwähler kontinuierlich gestiegen ist.

Die Frist zur Einreichung der Vorschläge für die Wahl des Trierer Stadtrats, der Ortsvorsteher und der Ortsbeiräte in den Stadtteilen endet am Montag, 8. April, 18 Uhr. Die umfangreiche Prüfung der eingereichten Unterlagen läuft auf Hochtouren, denn am Montag, 15. April, 16 Uhr, entscheidet der Wahlausschuss in einer öffentlichen Sitzung im Großen Rathaussaal unter Leitung von Oberbürgermeister Wolfram Leibe über die Zulassung der Listen und Kandidaten.

Unter dem Motto „Du zählst“ sucht das Trierer Wahlbüro Helfer zur Organisation der Stimmabgabe in den Wahllokalen und für die Ergebnis­ermittlung am 26. Mai sowie bei eventuellen Ortsvorsteher-Stichwahlen am Sonntag, 16. Juni. Dabei sind 918 Helfer im Einsatz. Es sind noch 36 Positionen zu besetzen, vor allem Wahlvorsteher und Schriftführer. Interessenten können ein Formular ausfüllen (www.trier.de/wahlen) oder sich im Wahlbüro bei Max Massmann melden, Telefon: 0651/718-3153.