Trier: FSJ bei den Johannitern

Soziales : Zum Lebensretter im Freiwilligen Sozialen Jahr

Wer bei den Johannitern ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert, kann berufliche Qualifikation erwerben:

() „Junge Leuten, die einen Führerschein haben, können mit uns die Ausbildung zum Sanitäts- oder Rettungshelfer machen“, sagt Regionalvorstand Daniel Bialas. Aktuell haben zwei FSJler die Fortbildung absolviert. Sie machen Bereitschaftsdienste und sind als Ersthelfer im Einsatz. FSJler Mathias Jackel (20): „Das Team ist toll, der Umgang miteinander, die Aufgaben und auch die Bezahlung sind top.“ Neben dem Einsatz für den Haus- und Mobilnotruf der Johanniter übernehmen die FSJler Fahrdienste für Kranke und Behinderte. Bewerbungen für ein FSJ sind jederzeit möglich. Auch Ältere können sich melden.

Info: johanniter.de/trier, Daniel.Bialas@johanniter.de, Telefon 0651/27090-19.

Mehr von Volksfreund